Dropping Knowledge

Kann eine einzige Frage etwas verändern? dropping knowledge glaubt, dass positives Handeln mit einem Hinterfragungsprozess beginnt. Daher startete dropping knowledge eine Kampagne, um Fragen aus der ganzen Welt zu sammeln. Während eines Jahres wurde die Öffentlichkeit aufgerufen, Fragen zu stellen. Jeden Tag wurde eine Frage mit einem redaktionellen Foto verbunden, um einen »daily ad«, eine tägliche Anzeige, zu gestalten, die eine Online-Debatte zu einem bestimmten Thema eröffnen sollte. Bei der Gestaltung der täglichen Anzeigen wurde sehr stark darauf geachtet, dass die richtige Spannung zwischen Bild und Frage erreicht wird. Am 9. September 2006 brachte dropping knowledge dann 112 soziale Visionäre aus 60 Ländern am »Table of Free Voices« in Berlin zusammen, die 100 von der Öffentlichkeit ausgewählte Fragen beantworten.

Credits

Das Projekt wurde für Ralf Schmerberg realisiert. Portraitfotos: Justine

Dropping Knowledge. Table of free voices. Dropping Knowledge. Table of free voices.

Dropping Knowledge participants. Dropping Knowledge participants.

Dropping Knowledge. Daily Ad. Dropping Knowledge. Daily Ad.

Dropping Knowledge. Daily Ad. Dropping Knowledge. Daily Ad.

Dropping Knowledge. Daily Ad. Dropping Knowledge. Daily Ad.

Dropping Knowledge. Daily Ad. Dropping Knowledge. Daily Ad.

Dropping Knowledge. Daily Ad. Dropping Knowledge. Daily Ad.

Dropping Knowledge. Daily Ad. Dropping Knowledge. Daily Ad.

Dropping Knowledge. Daily Ad. Dropping Knowledge. Daily Ad.